Electric Christmas Eve

Freitag, 29. Dezember 2006 – 20:15

Weihnachtsmann, Dein Urlaub ist gestrichen!
An alle Christmänner und Weihnachtskinderl:
Aufgrund der hohn Nachfrage wird Weihnachten verl&aum;ngert.

Die Bescherung verspricht einen feinen Abend elektronischer Musik und lässt nicht lange auf sich warten.

Aus Salzburg packen Odd und iRoy ihre Midicontroller und Mics aus um mit Schalldampferwucht den digitalen Christbaumschmuck ins Wanken zu bringen. Unser Christkindl hat keine Kosten und Mühen gescheut und aus Wien DJ Spook mit pressfrischem Vinyl importiert. Mit schönem Schleifchen von Weltrecords-Linz haben wir Raza geladen. Um das heile DJ Trio zu komplettieren, haben wir noch DJ Diaz hinzugefügt

Wer jetzt den heiligen Sternen noch nicht folgt, ist selbst schuld. Zu guter Letzt die alles entscheidende Frage:
Wer braucht Weihnachtskerzen? Um den Heiligenschein in das Richtige Licht zu rücken visualisieren Leonardo aus dem Hause Backlab und Sinistere aus Linz.

 

Boston T Party

Samstag, 25. November 2006 – 20:15

Im Jahr 1773 leiteten Anhänger des Geheimbundes „sons of liberty“, als Indianer verkleidet, durch die Vernichtung einer Schiffsladung Tee im Hafen von Boston den Beginn des amerikanischen Unabhängigkeitskampfes ein. Dieser Akt ging als Boston Tea Party in die Geschichte ein.
Die Mitglieder der gleichnamigen Band aus St.Oswald und Linz werden uns mit Ihrem Act von beginnenden Winterdepressionen befreien.

Als Support „aus der Region, für die Region“ präsentieren sich die jungen Wilden
Offsize
aus Gutau

 

Open Air LeVangle & The Köter

Samstag, 15. Juli 2006 – 20:00

Freut euch! Es ist uns heuer bereits zum drittenmal gelungen, ein Open Air Konzert in der wunderschönen Kulisse der Burg Reichenstein zu organisieren. Dafür gebührt uns euer Lob sowie euer besonders zahlreiches Erscheinen. Die Protagonisten des heurigen Festes sind diesmal sogar zwei Bands, nämlich

LeVangle
die vier Vollblutmusiker kommen aus Bulle, einer Kleinstadt nahe Montreux in der französischsprachigen Westschweiz. Das besondere an Ihnen ist, daß sie eine hervorragende Liveband sind. Ihr ausschließlich eigenständiger Stilmix aus Folk, Ska, Rock und Einflüssen des französischen Chansons wird mit Kontrabass, Gitarre, Percussion und Akkordeon präsentiert und fährt sofort in die Tanzbeine.

Foto: © by koaldesign@gmx.atthe Köter,
more than Tom Waits
…wer kennt sie mittlerweile nicht, unsere “ wilden Hinde“ aus der Region? Ihre Interpretation von Tom Waits, gemixt mit eigenen Nummern und ihre abgefahrene Bühnenshow gehören mit zum Besten, das die regionale Musikszene derzeit zu bieten hat. Und das immer wieder! Da die beiden Bands befreundet sind, ist zu erwarten, dass sie sich gegenseitig ein wenig beim jeweils Anderen einmischen werden. Wir sind schon gespannt!
Die Verpflegung auf der Burg erfolgt natürlich in gewohnter Qualität. Wenns heiß ist, früher kommen und Badezeug nicht vergessen. Der Parkplatz unterhalb der Burg ist gleichzeitig der Badeplatz an der Waldaist.
Die Konzerte finden bei jeder Witterung statt. Bei Schlechtwetter im überdachten Bereich und im Rittersaal.

Beginn: 20.30 h. Eintritt 15.-, ermäßigt 12.-

 

Wandertag zum Openair-Kino

Freitag, 16. Juni 2006 – 13:30

Open Air Kino
Wir gehen in’s Kino
Kulturwandertag mit anschließendem Freiluftkino auf der Burgruine Reichenstein

In Kooperation mit der KulturInitiative Bad Zell

Nach den erfolgreichen Kulturwandertagen der letzten Jahre und dem ebenso erfolgreichem Freiluftkino im letzten Jahr haben wir uns entschlossen, heuer einmal beides zu verbinden: Gesunde Bewegung in frischer Luft mit anschließender Befriedigung des Kulturbedürfnisses.

Für die Wanderlustigen:
13 Uhr 30 Treffpunkt Parkplatz bei der Alten Schule in Gutau.
Wanderroute:
über Klausmühle und Schaffelmühle durchs Waldaisttal zur Burgruine Reichenstein.
Für Erfrischungen steht unterwegs unsere mobile Labstelle zur Verfügung.
Nach ausgiebiger Erholungsphase und Labung gibt’s dann bei Einbruch der Dämmerung den Film.

Übrigens auch erlaubt: Gehfaule kommen einfach mit dem Auto zum Film!

Beginn des Films: 21.00 Uhr Eintritt (nur für den Film): € 7.-, ermäßigt € 5.-
Der Film findet bei jeder Witterung statt!
Bei Schlechtwetter im überdachten Bereich.

DONAU [Dunaj Duna Dunav Dunarea]
(Ö. 2003, 89 min.)
Regie: Goran Rebic. Drehbuch: Goran Rebic, Heinrich Ambrosch.

DONAU ist ein Roadmovie auf dem Wasser, ein „Shipmovie“, das dem mächtigsten Strom Europas folgt. Regisseur Goran Rebic erzählt von der letzten Reise der „Donau“, einem alten rostigen Schiff, und seinem mürrischen Kapitän Franz. Als ein junger Mann in Wien an Bord kommt und einen Sarg mit auf das Schiff bringt, zwingt ihn der letzte Wille einer Toten, den Kurs von Wien ans Schwarze Meer zu nehmen. Mit Franz reisen eine Hand voll Menschen, ein Waisenkind, ein Deserteur, ein Transsylvanier, eine Drogensüchtige und andere Entwurzelte zweitausend Kilometer flussabwärts in den Osten, wo sie an den fernen Ufern der Donau unerwartet eine Heimat finden.

 

Café Mulatschâg – Radioparty

Freitag, 3. Februar 2006 – 20:37

aus dem Heizungskeller der Bulgarischen Botschaft in Berlin Pankow
live in der alten schule gutau
Freitag, 3.Februar 06
Die Heizer:
Markus Zö & Økum Sey, die männlichen Erzieherinnen Berlin
DJ Šiki Baba resistent
Musik von Texas bis Timbuktu
und warme Geschichten

the best of die Gäste

aus der Laborküche: Brot-o-typen

Mitzubringen: polierte Tanzschuhe, falsche Bärte und gute Antennen

 

Audio Clash

Samstag, 12. November 2005 – 20:00

dj thizdem [freispruch]
dj Len [backlab]
dj Hooray hillbilly souldiers]
Addvice [freispruch]
visuals Leonardo [backlab]
Wenn die Schallwellen tanzen, verschiedene Genres aufeinanderprallen, sich gute Laune mit Atmospähre mischt, entsteht eine einzigartige Symbiose.

Dj’s, die sich gegenseitig zur Höchstform aufschaukeln.

Lebensfreude als Ausgangspunkt um in guter alter schule Manier die Nacht zum Tage zu erklären. Einfach erleben und genßen.

 

Sommer Open Air, Die Russen kommen!

Samstag, 6. August 2005 – 21:00

Sommer Open Air
Burgruine Reichenstein
Samstag 6. August 2005, Beginn 21 Uhr
Abendkasse € 12,-
ermäßigt € 10.-
Die Russen kommen!

BAJAN & BRAIN DRAIN Soviétabilly
Bajan‘ Nikolai Fomin: Gesang, Bajan
Alf Schulze: Schlagzeug
Anton Teslia: Geige
Pepe Wesjolkin: Gesang, Gitarre
Davide de Bernardi: Kontrabass

Dr. Bajan stammt aus Leningrad und begann mit E-Gitarre und Rockmusik die damals einzig mögliche Selbstabgrenzung zum virtuellen Pathos sowjetischen Daseins. Schon damals hatte er eine Schwäche für schnelle Soli. Dann war ihm die Gitarre nicht mehr subversiv genug und er begann -back to the roots- Bajan (Knopfakkordeon) zu spielen. Damit veränderte sich der Blickwinkel auf die eigene Musiktradition. Hatte man früher für Revolutionslyrik und Sowjetschlager nur ein Naserümpfen übrig, so wurden jetzt die tieferliegenden musikalischen Wurzeln freigelegt und Querverbindungen zu Klezmer, Jazz und Volksmusik entdeckt. Aus all diesen Einflüssen schuf Dr. Bajan mit einer gehörigen Portion Rock’n Roll eine ureigene aktuelle Form, den Sovietabilly, der ohne Nostalgie dafür mit einem Augenzwinkern Momentaufnahmen des Lebensgefühls eines postsowjetischen Kosmopoliten widerspiegelt.

Balkan meets Charlie Parker in der Küche einer Berliner Hinterhofwohnung, Manu Chao trifft auf Odessa-Pentatonik. Angefangen bei Coverversionen von Deep Purple bis hin zu den beliebten „Kasatschoks“ – egal was er anfasst, es verwandelt sich augenblicklich in Dr. Bajan.

anschließend zum abtanzen
Café Mulatschâg’s Russendisko mit DJ Šiki Baba

Sonntags:
wenn’s Wetter zuläßt, Sonntag ab 10.00 Uhr Frühschoppen beim Gasthaus Pilgerstorfer unterhalb der Burgruine.

Anfahrt:
Von Linz über Pregarten Richtung Tragwein, bei Pfahnlmühle links ins Waldaisttal bis Reichenstein, dann den Schildern folgen.

Übernachtungsmöglichkeit
mit Zelt / Campingbus auf der Aistwiese hinter dem Parkplatz bzw. der Badewiese direkt an der Waldaist, Zimmer im GH. Pilgerstorfer.

Bei Schlechtwetter
findet die Veranstaltung im restaurierten, ehemaligen Rittersaal statt!

 

Merken

Wandertag zur Ruttenstein

Samstag, 25. Juni 2005 – 14:00

Kulturverein alte schule gutau & KulturInitiative Bad Zell
Wandertag
13:00 Treffpunkt Stoabruckmüh‘
14:00 alle sind losgegangen
ca 1h später mobile Labstelle
noch ca 2h Gehzeit Burg Ruttenstein

Heuer erforschen wir das Gebiet nord-östlich von Bad Zell
Treffpunkt: Samstag, 25.6., ab 13.00 Uhr, Gasthaus Steinbruckmühle.

Wie kommst du hin: Königswiesener Bundesstraße von Pregarten kommend, nach Bad Zell noch ca. 4 km bis zur Kreuzung nach Rechberg, links abbiegen (ist angeschrieben), dann noch 100 m.

Die Wanderung: Nach der notwendigen Grundstärkung gehen wir um ca. 14.00 Uhr los. Hinein ins putzige Naarntal geht’s ca. 2 km den Güterweg Wolfsgrub immer links der Naarn entlang bis zur Haindlmühle. Dort verlassen wir den asphaltierten Weg, überqueren eine Brücke und gehen durch den Wald immer leicht bergan. Nach kurzer Verschnaufpause erreichen wir den Höfnerberg von der Rückseite und wandern durch Obstwiesen bei herrlicher Aussicht an seltsamen Steinformationen und einem großen Pechölstein bis zum Bauernhof „Groß Riener“ (Riesige hohle Esche). Dort sind wir gleich bei unserer Labstelle mit grandiosem Ausblick. Ausrasten, solange es freut.

Weiter geht’s beim Groß Riener wieder vorbei auf den Güterweg Höfnerberg, abwechselnd auf dem Asphalt und durch Wald und Wiese, bis wir den Anstieg zur Ruine Ruttenstein erreichen. Dort geht’s dann eine ¾ Std.immer bergauf zu unserem Ziel. Reine Gehzeit: ca. 3 – 3,5 Std. bei gemäßigtem Tempo.

In der neu errichteten Schutzhütte gibt’s Speis und Trank in bester Qualität. Wer will, kann noch hochsteigen zur Ruine Ruttenstein (¼ Std.), der ehemals größten Wehranlage im Land.

Zum Abendprogramm wechseln wir dann zum Nachbarn „die Staude“ Staudinger Erich, beim dem ein Open Air Fest abgeht, mit vielfältigem Programm, wie z.b. ein Konzert mit „der Adel“ (H.G. Gutternigg, tub., Herbie „Graf Lhotzky“, voc., guit.), Bruckners Jazz Jam, div. Mal- u. Kunstaktionen, sowie Tanz unter freiem Himmel mit versch. DJ’s.

Nach Bedarf organisieren wir für alle, die dann noch zurück zu ihren Autos wollen, einen Rückbringdienst.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, auf der Schutzhütte zu übernachten. Bitte vorher melden!

Also, auf geht’s, ihr wackeren Geher !

Die schönen und die Biester, Kabarett

Samstag, 21. Mai 2005 – 20:15

Ein Ensemble aus dem Voest-AlpineChor-Linz präsentieren:
Das Lied der Liebe
Ein musikalisches Kabarett über das schönste und komplizierteste Thema der Welt

Text und Regie : Evelyn Schlegl
Musik : Ohrwürmer die jeder kennt

Mitwirkende : Evelyn Schlegl
Karin Hartl
Rosemarie Bodo
Alfred Mitterberger
Gottfried Mühlehner
Heimo Feichtinger
Hannes Eidenberger

Sprecherin : Gaby Kaineder
Bühnenbild : Peter Schmidleithner
Technik : Alfred Mitterberger

Eintritt :
Abendkassa: € 10.-
Mitglieder – Vorverkauf: € 8.-