Kulturverein Alte Schule Gutau

1986 wurde bei der Gemeinde Gutau ein Schreiben eingereicht, in dem um die Nutzung der alten Schule als Jugendzentrum gebeten wurde. Das wurde genehmigt. Die damals aktiven Menschen wurden älter und gründeten wenig später den Kulturverein  Alte Schule Gutau.

Der Kulturverein besteht seit damals ununterbrochen, der Vorstand hat sich immer wieder mal geändert, aber die grundsätzliche Idee, dass es in einem Ort wie Gutau ein Haus für fetzige Konzerte, wilden Tanz, modernes Theater, Screenings, Bandproben, Theaterproben, Workshops und vieles mehr geben sollte,  besteht nach wie vor!

Es gab Jahre mit zwölf Veranstaltungen oder mehr, das war die „große“ Zeit der Alten Schule Gutau, legendär was man so hört… und die Leute sind von überall hergekommen… das ist aber schon länger her, und seither gab es auch schon Jahre mit nur zwei Veranstaltungen und außerdem eine ziemliche Veränderung in der Gesellschaft, was das „Fortgehen“ betrifft.

Derzeit gibt es einige Veranstaltungen pro Jahr im Saal, und immer am letzten Sonntag im Monat ist Otelo Tag – die offene Experimentalwerkstatt.

Die Alte Schule ist natürlich auch bei der alten Tante KUPF, der Kulturplattform Oberösterreich.

 

Merken

Merken

Merken

Merken