Konzert Paul Plut

 

Liebe ältere und jüngere Schüler/innen des Lebens,

passend zur Jahreszeit und überhaupt, beschäftigen wir uns mit der Vergänglichkeit. Dafür haben wir, in Kooperation mit dem Freien Radio Freistadt, Paul Plut mit Kontrabassistin Marie Pfeifft für ein Sitz-und-Zuhör-Konzert eingeladen. (Bei Bedarf darf natürlich IMMER getanzt werden! Wir werden nur einen Teil des Saales mit Sesseln besetzen)

Freitag, 16.3.2018, 20:15, Alte Schule Gutau, St.Leonharderstr.4, 4293

Paul Plut eröffnet seine Solokarriere – mit Liedern vom Ende. Auf seinem Album-Debüt präsentiert der Steirer düsteren Dialekt-Gospel zwischen Fliegen und Fallen, Stillstand und Ekstase, Tanz und Tod.
Mit seiner Deutschpop-Band VIECH und der Bluesrock-Formation MARTA hat sich Plut in der österreichischen und süddeutschen Musiklandschaft schon über mehrere Jahre verdient gemacht. Im Alleingang zelebriert er Reduktion und überrascht mit großer Intimität. Der ersten Single-Auskopplung LÄRCHE im November 2016 folgten mehr als 25, großteils ausverkaufte Konzerte. Nun legt Plut nach: Insgesamt zehn LIEDER VOM TANZEN UND STERBEN bilden den finsteren Reigen, der stetig in den Abgrund führt.

https://paulplut.bandcamp.com/

Jedes Ende ist auch ein Anfang.

Nach dem Konzert wird uns DJ RisaMasala (female:pressure) wieder ins Reich der Lebenden zurückholen und hoffentlich zum Tanzen bewegen…

Mehr oder weniger heimlich werden wir nebenbei den Geburtstag vom Freien Radio Freistadt feiern.

Wir freuen uns auf einen spannenden, einwändigen, sinnlichen, lustigen und schönen Abend und würden uns noch mehr freuen, wenn wir die Freude mit vielen Freunden teilen können!

Schön, daß wir lebendig sind, nicht wahr?
Mit freundlichen Grüßen,
Janina Wegscheider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.