Mad Manoush

Samstag, 7. Juli 2007 – 20:00

Gypsy Jazz meets Pop-Rock

Verrückt ist es sicher, den Cross Over zwischen Gypsy Jazz und Pop-Rock zu wagen. Mad Manoush eben!
Aber über die Details sollen sich Puristen den Kopf zerbrechen!
Aus Graz stammt Egon Egemann, Geiger, Initiant und Bandleader dieses Projektes. Sehr früh schon wird er von Django Reinhardt und Stephane Grapelli, den er in New York persönlich kennen lernt, musikalisch beeinflusst.
New Yorks Underground Gypsy Punk Szene ist es schliesslich auch, die den Geiger Jahre später in ihren Bann zieht und nicht mehr los lässt.
Im Frühling 2004 trifft Egon anlässlich des Augsburger Django Memorial auf die Gypsy Jazz-Ikone Robin Nolan, der sich spontan für dessen revolutionäre Ideen begeistert. Der darauf folgenden Zusammenarbeit zwischen den beiden musikalischen Grenzgängern entspringt der „feurig-abgedrehte“ Titel „Django“ (featuring Robin Nolan) inklusive ebenbürtigem Videoclip.
Mad Manoush ist geboren und damit ein aufregender Music Style, der auf erfrischende Art und Weise neuen Wind in die Musiklandschaft bringt!
Egon und Band macht es sichtlich und hörbar Spass, den aus den 30-iger Jahren des 20. Jahrhunderts stammenden Gypsy Swing mit der heutigen Pop- Rock- und Hiphop-Ära zu verbinden und in einer fulminanten Bühnen Performance umzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.