Wanderung zur Schlossruine Reichenstein

Samstag, 5. Juni 2004 – 14:00

Der dritte von der alten schule organisierte Wandertag führt uns diesmal nicht in die luftigen Höhen (Braunberg), sondern in die in die wässrigen Täler des Ursprungs nach Reichenstein.
Dieses Jahr treffen wir uns mit unseren Nachbarn, der Kulturinitiative Bad Zell. Gemeinsam mit Ihnen werden wir uns einen stimmungsvollen Abend in der Burgruine erwandern.
Zeitplan :
14:00 Treffpunkte Gutau / Bad Zell
16:30 1. Etappe ca. 10 km bis Schafflmühle
18:15 2. Etappe ca. 6 km bis Reichenstein
19:30 spätestens Ziel Ruine Reichenstein

alte schule Gutau – Rastpunkt Schafflmühle

Vom Parkplatz alte schule über Lehen folgen wir dem Güterweg Falbenstein. Den Asphalt lassen wir in Falbenstein hinter uns und steigen den Hohlweg zum Kraftwerk Ebner ins Aisttal hinab. Immer bachabwärts führt der Weg bei der Oyrermühle vorbei zur Brücke unterhalb der Feiblmühle. Dort überqueren wir die Aist und stoßen auf Bad Zeller Territorium vor. Der Rastpunkt Schafflmühle am Ende des offenen Talstücks ist der Treffpunkt der Sternwanderung und Abschluß des ersten Teilstücks.

Ein mit kalten Getränken und kleinen Snacks bestückter Rastplatz dient der Stärkung. Nach einer erholsamen Rast wandern wir gemeinsam dem Zielpunkt entgegen.

Rastpunkt Schafflmühle – Zielpunkt Reichenstein

Der nach der Flut wieder instand gesetzte Weg gibt immer wieder bemerkenswerte Einblicke auf die einzigartige Schönheit des Waldaisttals frei. Nach einer guten Stunde Gehzeit treffen wir in Reichenstein ein. Im Innenhof der Burgruine findet die Wanderseele Labsal an Speisen ? Getränken und einer musikalischen Reise durch die mitreißenden Melodieschluchten der Gruppe T I G A .

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.