Starterkabel – unser Bandwettbewerb

Freitag, 5. September 2003 – 20:00

Wettbewerbe für junge Nachwuchsbands haben sehr oft den unangenehmen Beigeschmack, von diversen Musikfirmen, Plattenfirmen etc. gesponsert und damit auch vereinnahmt zu werden.
Die alte schule gutau hat sich daher das Ziel gesetzt, einen unabhängigen Bandwettbewerb für junge Bands aus der Region zu veranstalten. Junge Musiker sollen die Möglichkeit haben, sich nicht nur vor einer Jury sondern auch vor einem Publikum zu bewähren und ihre Live-Qualitäten unter Beweis zu stellen.
Für Jugendliche ist es zu Beginn sehr schwierig, eine wirkliche Band aufzubauen. Es fehlt sehr oft das passende Equipment, dessen Beschaffung unleistbar ist. Ohne Erfahrung auf einer Bühne ist es auch beinahe unmöglich Auftritte zu bekommen und sein Programm auszufeilen. Sehr oft bleiben Bands also in diversen Kellern und provisorischen Proberäumen verschollen. Der Starterkabel-Bandwettbewerb soll also auch eine Hilfestellung für die Bands sein, ihre Musik aus den Garagen und Kellern auf die Live-Bühne zu bringen, Erfahrung zu sammeln, und vor allem durch das Live-Erlebnis genügend Motivation zu tanken, die eigene Musik voranzubringen.

An diesem ersten STARTERKABEL-Abend werden auftreten (in alphabetischer Reihenfolge):
BAD CELL
(Tragwein)
Die .jüngste. Band an diesem Abend wurde erst im April 2003 gegründet, hat aber bereits ihren ersten Live-Auftritt hinter sich. Durch diesen ersten Auftritt sind sie nun motiviert, neue Songs zu schreiben und diese auch live zu präsentieren. Ihre selbstgeschriebenen Stücke, die sie als .exzessiven und abwechslungsreichen Metal. beschreiben, werden sie in folgender Besetzung zum Besten geben:
Vocals Tobias Gumpenberger
Guitar Dieter Steininger
Bass Florian Koppler
Drums Andreas Wagner

DROSOPHILA
(St. Oswald/Fr.)
Diese vier jungen Musiker aus St. Oswald haben sich ihre Instrumente jeweils selbst beigebracht und werden uns ebenfalls mit selbstkomponierten Songs unterhalten . Individualität pur! Als Fans des .guten, alten, aber allgegenwärtigen Metals. versuchen sie dieses durch die Pop-Maschinerie vernachlässigte Genre mit neuer Energie und viel Idealismus zu bereichern!
Guitar/Vocals Peter Grünauer
Guitar Fabian Kiesenhofer
Drums Stefan Raber
Bass Thomas Eder

EILBRIEF
(Wartberg o.d. Aist)
Zu dritt wurde im Sommer 2000 begonnen, bis sie im Mai 2001 mit 2 Neuzugängen schließlich komplett waren. Der Name .Eilbrief. soll v.a. das Konzept der Band beschreiben. Ein Eilbrief versendet eine wichtige Nachricht möglichst schnell an den Empfänger. So verhält es sich auch bei der Band .Eilbrief., die ihre Mischung aus Rap und Rock, deftigen Metal-Riffs und der dazugehörigen Message schnell und druckvoll an das Publikum bringen möchte. Bei diversen Live-Auftritten versuchten sie das auch unter Beweis zu stellen.
Guitar/Back-Vocals Forian Keppelmüller
Drums Daniel Punz
Keyboard Andreas Boris Bock
Vocals René Bauer
Vocals/Guitar Gernot Frauenhuber

ZOLAHR
(Traun)
Im jugendlichen Alter Musik zu machen scheint also reine Männersache zu sein. Mit .Zolahr. kommt die Abwechlsung. 2 männliche und endlich auch ein weibliches Bandmitglied verschmelzen ihre eigenen musikalischen Eindrücke zu einem Musik-Crossover aus Funk, Rock, Blues und Ballade. Die drei TraunerInnen werden mit 3 Stimmen, 3 Gitarren, Base & Snare drum und Percussion ebenfalls (fast) ausschließlich eigene Musik spielen.
Dina Sophia F.
Dominik L.
Dave L.

Leider abgesagt: ILLUMINATIVE JUNKET (Linz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.