Kysela plays „U2“

Samstag, 12. April 2003 – 20:30

„Leo, du bist verrückt ! Unmöglich …!“
kysela Das war die erste Reaktion meines Freundes David, als ich ihm von meiner Idee erzählte, eine „U2“- CD zu produzieren. Wir saßen an Deck meiner Segelyacht ´Satchmo´ und diskutierten, was das Zeug hielt, bis spät in die Nacht hinein. Es war Sonntag der 15.Juli , und wir lagen vor Korsika in der Bucht von St.Florent vor Anker.
Am nächsten Morgen rief ich ´Bono Vox´ vom Handy aus an. Der war gerade in LA, um eine weitere Auszeichnung für das neue U2-Album einzustreifen. „Wenn Du willst, flieg´ ich schnell ´rüber und helf´ dir bei der Produktion!“. Bono schlug außerdem ´Brian Eno´ für die Key-Arrangements vor und wollte ihn auch gleich mitbringen.
Plötzlich spürte ich einen dumpfen Knall und erwachte. Die ´Satchmo´ lag etwas auf der Seite und hatte Grundberührung. Im fahlen Mondlicht sah ich eine riesige Motor-Yacht davon brausen. “
Sie haben meinen Anker ´rausgerissen !“, fluchte ich. Was für ein Omen.
Tja – Träume müssen wahr werden….
Das war sicher die Yacht von Bono Vox gewesen,…..oder doch nicht ?!

kysela – Leo Kysèla plays „U2“
„U2-Songs kann man nicht besser spielen als U2, nur anders — ganz anders“.
Leo Kysèla hat es gewagt. Leo Kysèla spielt U2, singt U2 – ganz anders. Gemeinsam mit seinen kongenialen Partnern Gerd Weber (Saxophon/ Queerflöte/ Didgeridoo & Percussion) und Louis Kiefer (Posaune/ Gitarre & Stimme) entstand in einer acht-monatigen Produktionszeit eine CD, die man sicher als eine der gewagtesten Produktionen der letzten Jahre bezeichnen wird. Es gibt weltweit nur ganz wenige Bands bzw. Interpreten, die sich an U2 Material heranwagen und einige davon mit zweifelhaftem Erfolg. Wer Leo Kysèla und seine schrägen Coverversionen von den letzten CDs her kennt, ahnt vielleicht schon wie das neue Album klingen wird. Ausgewählt wurden zwölf Titel aus den Jahren 1983 bis 2000. Es sind teils unbekanntere Lieder wie etwa „Exit“ oder „The First Time“, aber auch Welthits wie „Desire“, „Were The Streets Have No Name“, „I Still Haven´t Found What I´m Looking For“ oder „One“. Höhepunkte der Live-Shows werden aber, wie auch in den letzten Jahren jene Momente sein, in denen Kysèla ´U2-Balladen´ wie etwa „In A Litte While“ oder „Love Is Blindness“ interpretieren wird.

kysela Leo Kysèla plays „U2“ featuring Gerd Weber & Louis Kiefer ab 11.Oktober „live“ und auf CD.

Fotos:
© by Christian Koschar

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.